Garnison Altenstadt in Oberbayern

Während des 2. Weltkrieges war Altenstadt Garnison der Flakartillerieschule IV. Im Jahr 1956 wurde Altenstadt Standort der Luftlande- und Lufttransportschule der Bundeswehr – der „Alma Mater“ deutscher Fallschirmjäger. Im Rahmen der neuen Bundeswehr-Struktur wurde daraus am 01.01.2016 der Ausbildungsstützpunkt Luftlande/Lufttransport in der Franz-Josef-Strauß-Kaserne.

Mit dem Aufbau der Militärgeschichtlichen Sammlung wurde bereits in den 90er Jahren begonnen und im Jahr 2008 wurde dann vom Verteidigungsministerium der Status eines Museums verliehen. Eine Zugangsmöglichkeit für Interessierte von außerhalb wurde geschaffen. Weiterhin besteht aber die Absicht, ein Museum außerhalb der Kaserne im Bereich der Gemeinde Altenstadt in Zusammenarbeit mit dem Ausbildungsstützpunkt Luftlande/Lufttransport zu verwirklichen.

Besuchsmöglichkeit:
Mitglieder des Fördervereins nehmen dazu bitte zeitgerecht (14 Tage vorher) Verbindung mit dem Geschäftsführer auf.
Interessierte Gruppen unter verantwortlicher Führung können ihre Besuchsanfrage schriftlich an folgende Kontaktadresse zu senden:
Ausbildungsstützpunkt Luftlande/Lufttransport
Franz-Josef-Strauß-Kaserne
Burglachbergstraße 30
86972 Altenstadt/Obb.
E-mail: ausbstpllltrsp@bundeswehr.org

 

Für Einzelpersonen

werden zu festen Terminen (die genaue Terminierung folgt demnächst unter "Aktuelles") Führungen durch Mitglieder des Fördervereins angeboten. Interessierte melden bitte ihre gewünschte Teilnahme mit Anschrift und Ausweis-Nr. mindestens 14 Tage vorher per Mail bei uns an (info@fallschirmjaeger-museum.de). Sie erhalten dann von uns eine Nachricht zur Bestätigung bzw. Nichtdurchführung der Führung.